Wir CaEx fuhren von 11. -12. März auf Winterwochenende nach Bad Hofgastein. Dort angekommen bezogen wir die Betten des Pfadfinderheims. Später gab es Action in einem abwechslungsreichen Bogenparcour. Den Abend verbrachten wir gemeinsam mit Kartenspielen und geselligem Beisammensein. Nach einem gemütlichen Vormittag und einer kräftigen Mahlzeit traten wir wieder die Heimreise an.

Am Montag, dem 30. Januar 2017 trafen sich die Zebras zum Backen. Auf dem Speiseplan standen Waffeln mit Eis und Früchten. Jeder brachte ein paar Zutaten mit und wir machten uns ans Backen. Wir hatten sogar ein Waffeleisen in der Form von Schälchen und so wurden die Waffeln dann auch individuell wie jeder es gerne mag gefüllt. Es war sehr lecker & ein gemütlicher lustiger Abend.

Wie feiert man dreijähriges Patrullenbestehen am Besten? Richtig, mit einer Überstellung! Nach drei Jahren bei den Guides und den Spähern ist es an der Zeit, in die nächsthöhere Altersstufe bei den Pfadfinderinnen und Pfadfindern, den Caravelles und Explorer, aufzusteigen bzw. überstellt zu werden. So geschah es vergangenes Wochenende mit den Zebras und den Snakes.

Wir fuhren Samstagvormittag ins Großarltal und parkten am Parkplatz Grund unsere Autos, von wo aus wir den steilen Aufstieg zur Weißalm in Angriff nahmen - keine leichte Übung mit vollbepackten Rucksack! Erschöpft oben angekommen nahmen wir erstmal ein Erfrischungsgetränk zu uns und bezogen in der sehr urigen Hütte unser Quartier. Außerdem begrüßten wir die Tiere der Alm: Pferde, Kühe, Schweine, Ziegen und sogar Murmeltiere!

Mit frischer Energie ging es dann - diesmal ohne schwerem Rucksack - noch ein Stück weiter bergauf, um eine Bergspitze zu erklimmen und die tolle Aussicht von dort zu genießen. Alles in allem schafften wir um die 700 Höhenmeter!

Zurück auf der Weißalm gab es dann besonders leckere Käsespätzle, ehe wir den Abend ganz gemütlich ausklingen ließen.

Am Sonntag ging es zeitig los mit dem Abstieg von der Weißalm zurück zum Grund, woraufhin wir ins Gasteinertal nach Badgastein fuhren, wo uns eine Überraschung erwarten sollte: die "Mutprobe" der Überstellung bestand aus dem Überwinden des Flying Fox über das Gasteinertal, der Gasteiner Ache und dem Gasteiner Wasserfall! Zum Glück waren alle Zebras, alle Snakes sowie alle Leiterinnen und Leiter mutig genug, diese Aufgabe zu meistern, sodass wir uns gemeinsam auf der anderen Seite des Tales freuen konnten - als frischgebackene CaEx.

Alles in allem können wir auf ein gelungenes Wochenende mit perfektem Wetter und einiger sportlicher Betätigung zurückblicken. Wir freuen uns schon auf die ersten CaEx-Heimstunden im neuen Pfadfinderjahr!

 

Hier gibt's noch ein Video von der Talüberquerung mit dem Flying Fox:

Bevor es am Samstag auf das langersehnte Sommerlager in der Steiermark geht, chillten die Schildkröten heute noch einmal richtig bei einem Picknick am Rutzinger See. Bei der letzten Heimstunde in diesem Arbeitsjahr wurde nicht nur das Mitgebrachte genossen, sondern auch gebadet und gelacht.


Am Sonntag, den 03. April 2016, standen „Cookies“ auf dem Heimstundenprogramm der Antilopen. Vier selbsternannte Zuckerexperten und zwei Backgehilfen machten sich ans Werk. Was dabei herauskam……… leckere „Peanutbutter Banana Oatmeal – Cookies„ a la America und klassische Mürbteigkekse denen mit einem Keksstempel , etwas Zuckerguss und einigen Zuckerperlen der letzte Schliff verliehen wurde.
Fazit: Da es die Kostproben für die Eltern leider nicht nach Hause geschafft haben müssen wir das Ganze wohl nochmal wiederholen….und nochmal…und nochmal ;)

Am 31. März 2016 wurde bei den Schildkröten in der Heimstunde viel für die Schönheit gemacht.
Fürs Gesicht wurden Gesichtspeelings und Gesichtsmasken selber gemacht. Auch die Hände kamen nicht zu kurz und wurden mit einem Olivenöl-Salz-Honig-Peeling verwöhnt.
Nebenbei wurde auch etwas für die innere Schönheit gemacht und genossen unseren selbstgemachten Smoothies in vollen Zügen.
Abschließend bekamen unsere Fingernägel noch einen neuen Anstrich.
Wir Schildkröten waren uns einig: „Was für ein tolles Gefühl etwas für die innere und äußere Schönheit getan zu haben!“

Am Samstag fuhren 13 motivierte CaEx nach Wels zur letzten Eisdisco der Saison. Die vier Burschen und neun Mädls hatten sichtlich Spaß auf der vollen Eisfläche und freuen sich schon jetzt auf die nächste Stufenaktion.

Am 3. August fuhren wir, die Patrulle der Igel, nach langer Planung endlich für drei Tage nach Wien. Typisch für Wien stand am ersten Tag ein Besuch im Prater und anschließend leckere Nudeln und Pizza im Vapiano am Programm. Nachdem am Dienstag seeehr ausgiebig auf der Mariahilferstraße geshopped wurde, gönnten wir uns einen leckeren Cupcake und rundeten den Abend mit einem Eis am Stephansplatz und am Donaukanal ab. Am letzten Tag spazierten wir durch den Schlosspark von Schönbrunn und besuchten zu Mittag den Wiener Naschmarkt. Obwohl es sehr heiß war (vor allem in Christinas Wohnung), haben wir die Zeit zusammen sehr genossen und haben viel Spaß gehabt!

Am 24. Mai 2014 haben sich die CaEx durchgerungen, trotz des widrigen Umstandes eines Champions-League-Finales eine Übernachtung am Reumayr-Grund ins Auge zu fassen.

Nach dem obligatorischen Zeltaufbau und Feuermachen wurden feinste Grillwaren am Rost zubereitet. Etwas Sport und Spiel mit dem Volleyball leitete uns über zu einem gemütlichen Ausklang des Abends am Lagerfeuer, bevor nach einer kurzen Nacht die Aktion auch schon wieder zu Ende war.

Da am nächsten Morgen das HAPT der Leiter startete, wurde uns das Zeltabbauen und Wegräumen erspart!

Am 3. Mai fuhren wir, die Patrulle der Tiger, mit unseren Leitern Stoli und Wüsti zum Bogenschießen nach Kirchschlag. Dort schossen wir auf Kunststofftiere und hatten trotz 2° C Außentemperatur, Regens und leichtem Schneefall großen Spaß.