Die Überstellung der Falken und Erdmännchen von GuSp zu CaEx konnten wir dankenswerterweise im Garten von Gisi, Gerni's Chef, unser kleines Lager aufschlagen.

In Form von Stadtionen wurden die acht Schwerpunkte von uns Pfadfinderinnen und Pfadfindern wieder einmal aufgefrischt, bevor es in die nächste Stufe geht. Es waren aktionsreiche Stationen wie einen Schatz vom Grunde des Attersees aufzutauchen, Geschicklichkeitsspiele, ein Spirituelles Erlebnis, bei dem sich die Kids mit ihren aktuellen Ängsten und Befürchtungen auseinandergesetzt haben, eine Station zur Weltweiten Verbundenheit, bei der sie sich mit Einheimischen unterhielten und Geschichten erfuhren, welche sie zu späterer Stunde am Lagerfeuer der restlichen Gruppe erzählten.

Der erste Teil des Abendprogrammes befasste sich mit dem Schwerpunkt "Schöpferisches Tun" und dabei waren die Erdmännchen für das Feuermachen zuständig, während sich die Falken mit der Zubereitung eines Steckerlbrotteiges vertraut machten. Während der Kessel voll Gulasch erhitzt wurde, konnten die Steckerlbrote gegrillt werden. Bei ausgelassener Stimmung konnten wir dank toller Gitarrenbegleitung von Lena einen kleinen aber sehr feinen Singkreis abhalten. 

Der Höhepunkt des Ausfluges war dann die "Bereitschaft zum Abenteuer des Lebens". Die Kids machten sich in der Nacht auf zum Attersee um mit zwei zusammengebundenen Kanus in der Finsternis (aber natürlich mit Begleitung ;)) am Attersee entlangzufahren. 

Am nächsten morgen wurde noch ausgiebig gefrühstückt um gestärkt alles wieder so schön zu hinterlassen, wie wir es vorgefunden haben.

Letztendlich lässt sich sagen: die Erdmännchen und Falken haben ihre Sache sehr gut gemacht und wir Leiter (Gernot, Paul, Philip und Sonja) freuen uns sehr auf die nächsten drei spannenden CaEx Jahre.