Diesen Dienstag fand eine ganz besondere Heimstunde abseits des allwöchentlichen Heimstundenbetriebs statt - unser WiWö-Leiter Daniel Mara, der ehrenamtlich beim Arbeiter-Samariter-Bund Linz tätig ist, ermöglichte es uns, dass ein Samariterbundbus in die Heimstunde kam. Die Wichtel & Wölflinge konnten abwechselnd den Krankenwagen besichtigen, lernten aber auch wichtige Instrumente und Gegenstände kennen, die für die Rettung und den Transport von Menschenleben notwendig sind - viele der Kinder waren sichtlich begeistert.

Wir möchten uns recht herzlich beim ASB Linz für das Bereitstellen eines Krankenwagens für unsere Heimstunde bedanken und hoffen, dass wir auf diesem Wege unseren Kleinsten eine Spur von Verständnis für das Krankentransportwesen näherbringen konnten. Auch ein herzliches Dankeschön an den ASB Kollegen, Georg Leitner, der mit Daniel gemeinsam die Rettungsauto-Heimstunde durchführte.

...noch 5 Wochen bis zum Sommerlager. So stand der Zähler am vergangenen Wochenende bei den GuSp, die am Reumayr Grund, zum Teil zum ersten Mal, in ihren Sommerlagerzelten übernachtet haben. Neben der Station des Zeltaufbaus konnten sich die 26 Mädls und Burschen beim Feuerholzmachen, Fischen, Kochstelle bauen und natürlich beim Spielen auf das bevorstehende Sommerlager einstimmen. Am Abend wurden Bosner serviert und gemeinsam Lieder am Lagerfeuer gesungen. Der morgendliche Regen konnte dann der Stimmung nichts mehr anhaben. Und wie es so schön heißt: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung!“ Mit diesen Worten wurden die Kindern dann in die letzten Wochen der Lagervorbereitung geschickt.

Ein Baby macht die Liebe stärker,
den Alltag chaotischer, die Tage glücklicher,
die Nächte abenteuerlicher, die Augenringe dicker,
das Bankkonto dünner, das Herz reicher, die Zukunft stahlender,
die Frisur zerzauster, die Nerven blanker
und das Leben so viel lebenswerter.
(Kartini Diapari - Öngider)


Liebe Katrin, Lieber Matthias!
Wir gratulieren recht herzlich zur Geburt euer Tochter Ilvy und freuen uns schon auf den September 2023, denn da werden wir Ilvy bei den WiWö's zu ihrer ersten Heimstunde begrüßen können!


Unser jährliches Wochenendlager fand von 28. bis 29. Mai 2016 in Gallneukirchen statt. Samstagmorgen trafen sich alle voller Vorfreude beim KUSZ um anschließend mit dem Bus ins Gallneukirchner Pfadi-Heim zu fahren. Nach dem Bezug des Zimmers gab es das Mittagessen. Das diesjährige Thema unseres Wochenendlagers lautete “Panzerknacker“. Kurz nach dem Essen wurde uns ein fieser Dieb zum Verhängnis, der leider das Frühstück für den nächsten Tag mopste. Der ortsansässige Polizist war leider auch keine Hilfe, so mussten die WiWö selbst auf Diebesjagd gehen & das Frühstück mit vereinten Kräften wieder zurückgewinnen. Dies wurde erfolgreich geschafft und am Abend saßen wir alle gemütlich beim Lagerfeuer, sangen Lieder und hörten Sketche. Um 22 Uhr hieß es dann für unsere fleißigen Wichtel und Wölflinge sich in den Schlafsack zu kuscheln. Nach einer kurzen Nacht weckten wir unsere Körper mit dem Frühsport auf und haben uns danach das Frühstück verdient. Alles wurde zusammengepackt und wir spielten noch unser traditionelles „Spielespiel“. Damit ging ein gelungenes Lager zu Ende und DANKE an alle die mitgewirkt haben.
RaRo-Bundespfingsttreffen Aduado 16 - Bildergalerie

Trotz schlechter Wetterprognose für das Pfingstwochenende machten sich dreißig Hörschinger RaRo und Leiter auf den Weg nach Techuana, Kärnten. Dort fand das Bundespfingsttreffen 2016 unter dem Motto „Aduado“ statt. Das Besondere heuer war, dass am gesamten Lagergrund kein Strom zur Verfügung stand. Nach langer Busreise und erschwerten Bedingungen des Aufbaues durch Dunkelheit, ließen wir den Tag gemütlich ausklingen.

Samstag war der Tag der Eröffnung. Bei strömenden Regen starteten wir mit einer Gesangsbattle ins Lager. Anschließend besuchten uns einige Pfadfinder in unserem Gemeinschaftszelt, wo wir bei süßen Gitarrenklängen einige neue Freundschaften knüpfen konnten. Danach besuchten wir noch die Bar und die Gemeinschaftsjurten.

Den Sonntag verbrachten wir mit diversen Workshops, Sport und dem sehr unterhaltsamen Zusehen beim „Bussi – Bussi – Spiel“

Am Abend war dann schon wieder die Abschlusszeremonie, der letzte offizielle Programmpunkt. Den Tag beendeten wir mit gemütlichen Beisammensitzen am Lagerfeuer.

Am Montag stand nur mehr Abbauen am Programm. Nachdem alle fleißig anpackten, war die Arbeit aber schnell erledigt.

Im Großen und Ganzen war es ein sehr gelungenes Bundespfingsttreffen 2016.

Mitte April fuhren die ehemaligen Totenkopfäffchen für ein Wochenende in die Therme Erding. Aufgrund der mangelnden Schlafmöglichkeiten, da zur selben Zeit die Baumaschinenmesse in München statt fand, mussten wir auf einem Bauernhof in einem Zelt auf Strohballen übernachten. Also ganz pfadi-like!


Wir fuhren baldig los um jede Minute zum Rutschen nutzen zu können. Ob Black Mamba, Magic Eye oder Space Bowl - alles wurde nicht nur einmal gerutscht! Ein gemütlicher Ausklang beim Chinesen durfte nicht fehlen bevor wir uns in das abenteuerliche Zelt wagten.
Vor der Abreise am nächsten Tag machten wir noch einen Frühstücks-Stopp bei McDonalds, um noch für die letzten Meter ein letztes Mal kostenloses Wlan zu nutzen.

Trotz der Umstände und wenig Schlaf, aufgrund der nachtaktiven Kühe, war es ein abenteuerlustiges Wochenende, welches wir immer in Erinnerung behalten werden.
Leiter-/Elternratswochenende 2016 in Prag - Bildergalerie
Die LeiterInnen der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Hörsching leisten Woche für Woche hervorragende Arbeit im Dienst der Kinder und Jugend. Daher ist es legitim, allen Leitern auch etwas von ihrer wertvollen Freizeit zurückzugeben. Jedes Jahr veranstaltet ein anderes Team - heuer waren Lukas und Viki dran - das Leiterwochenende.

Wir verbrachten ein wunderschönes Frühlingswochenende in Prag. Die Stadt, ihre Sehenswürdigkeiten und die wesentliche - auch gemeinsame - Geschichte wurde uns im Rahmen einer Stadtführung nähergebracht. Wir starteten den Stadtspaziergang beim Wenzelsplatz, durch die Passagen über die Neu- und Altstadt zum jüdischen Viertel. Bei der Karlsbrücke endete die wissenswerte Reise. Einige von uns gingen in der Folge zur Burg, viele zum Shopping zurück in die Innenstadt, andere wurden von den herrlichen Biergärten entlang der Moldau geradezu magisch angezogen.  Den Tag ließen wir beim gemeinsamen Abendessen im Restaurace Mincovna ausklingen. Vor einer langen Rückreise am Sonntag bewunderten wir noch die Prager Skyline vom Deck eines Moldauschiffes.

Danke an den Elternrat, der das Wochenende großzügig unterstützt hat, und ein Dankeschön an Lukas und Viki für die grandiose Organisation. Wir freuen uns schon auf das Leiterwochenende 2017, das von Martha und Gernot organisiert werden wird.
RaRo-Landesaktion Challenge Accepted - Bildergalerie

Trotz schlechtem Wetterberichts und angekündigter eisiger Kälte machten sich am 22. April elf Ranger und Rover sowie zwei Leiter auf den Weg nach St. Georgen. Dort findet seit einigen Jahren die LAK (Landesaktion) statt. Für uns Hörschinger ist es heuer eine Premiere. Anmeldung war ab 18.00 möglich, und wir als brave Gruppe waren um 17.57 am Lagerplatz. Das Zelt war schnell aufgebaut, und wir ließen den Abend gemütlich ausklingen.

Am Samstag um 13.00 startete das Programm – Challenge Accepted. Dabei ging es darum, durch verschiedene Aufgaben möglichst viele Punkte für seine Gruppe zu erreichen. Der „Haken“ dabei war, dass wir die Aufgaben nur bestehen konnten, wenn wir uns mit Pfadfindern der anderen Gruppe zusammenschlossen und die Aufgaben gemeinsam lösten. So ging eine Gruppe in den Ort und befragte den Pfarrer nach der kuriosesten Kirchengeschichte. Andere überlegten, wie sie auf einer einsamen Insel überleben würden. Auch für das Riesenwuzzlerturnier wurde schon trainiert. Ein kühles Bad wurde in der Ager genommen, und beim Kaffee trinken schlossen wir Freundschaften.

Leider reichten unsere Bemühungen nicht ganz für den 1. Platz - aber das trübte unsere Stimmung nicht, denn ich denke, wir alle haben tolle neue Freundschaften geschlossen. Am Abend besuchten wir die Disco oder wärmten uns im Zelt der Gmundner Pfadfinder beim Lagerfeuer.

Nach einem wirklich tollen Frühstück ging auch der Abbau schnell. Als es dann noch zu schneien begann, kennzeichnete das den perfekten Abschluss des wohl kältesten Lagers, auf welchem wir je waren.

Georgsmesse 2016 - Bildergalerie
Wie die Tradition es verlangt, gestalteten heuer die Pfadfinderinnen und Pfadfinder wieder die Georgsmesse. Während die Patrulle der Zebras die Messe selbst abhielt, wurden die Pfarrcafébesucher danach von den Schildkröten mit Kaffee und Kuchen sowie von den Snakes mit leckeren Burgern in allerlei Kreationen versorgt.

wiwö_versprechensfeier_halstücher
Am Samstag dem 16. April fand die Versprechensfeier der WiWö am Wibau-See / Reumayr-Grund statt. Die  Mutprobe bestand darin, den See mit einem Kanu zu überqueren. Nachdem alle wieder sicher und trocken am anderen Ufer angekommen waren, wurde das Versprechen am Reumayr-Grund abgelegt. Eine Besonderheit war, dass auch dieses Jahr wieder ein Leiter sein Versprechen abgelegt hat.
Es freut uns, dass wieder so viele Kinder ein Teil der Pfadfinderbewegung geworden sind, und wir bedanken uns bei allen, die diese Versprechensfeier auch heuer wieder zu einem unvergesslichen Tag machten.