Nach intensiver Vorbereitung und Liedprobe in der Heimstunde gestalteten die Totenkopfäffchen am 18.4.2010 eine Georgsmesse zum Thema WELTWEITE VERBUNDENHEIT.  Die Geschichte von den Farben des Regenbogens wurde als Sinnbild für diese Verbundenheit optisch dargestellt. Pastoralassistent Thomas führte den Gedanken weiter zur christlichen Schöpfungsverantwortung. Neben  Bussakt und Fürbitten sorgten die Mädchen auch für die musikalische Umrahmung der Messe. Nach dem Schlußlied "We are the World"  erhielt noch jeder Messbesucher eine kleine Botschaft am Kirchenausgang.

Anschließend gab es im Pfarrhof Cafe und Kuchen von den Schmetterlingen und die Geparden kochten mit Rollbraten und Knödelvariationen auf.