RaRo-Überstellung

 

Irgendwo im Mühlviertler Outback und nur mit einem richtig alten TASTEN-Handy (ohne Internetzugang) und einer etwas anderen Landkarte ausgestattet, wurden die 16 Jugendlichen der Patrullen der Igel und Skorpione am Nachmittag des 14. Oktobers in der Nähe von Freistadt ausgesetzt.

Nach einer hin und wieder doch etwas fiesen Schnitzeljagd durch Freistadt war das Ziel das Josef-Blaschko-Haus. Bevor das Quartier bezogen wurde, gab es ein ordentliches Ritteressen beim Bockauwirt. Den Abend ließen die neuen Ranger & Rover mit ihren Leiterinnen und Leitern noch gemütlich ausklingen. Am darauf folgenden Vormittag traten alle den Heimweg an.