Umweltdenkerprojekt Salatturm

Die Idee für gefundene und alte Gegenstände neue sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten für den Garten zu schaffen lässt uns nicht los.

Machen sie doch einfach die alten Joghurtbecher zu Töpfen für ihre Jungpflanzen. Aus Zeitungspapier lassen sich ideale Anzuchttöpfe herstellen. Die alten Kehrbesen kann man zu Schmutzentfernern für die Gartenschuhe umfunktionieren. Und die löchrigen Schuhe zu neuen Gartenübertöpfen verändern.  Der Phantasie dabei sind keine Grenzen gesetzt.

‚Ist deine Wohnung auch noch so klein – ein Garten der Pfadis passt immer rein.‘ – Das war unser Motto im letzten Jahr. Jetzt wollen wir es aber wissen. Die Ideen des vertikal gardening haben uns besonders beeindruckt. Klingt jetzt sehr komplex – ist aber nichts anderes als mal eben in die Höhe zu gärtnern. Da kann man dann auf einer kleinen Fläche viel Ernten. Das wollen wir einfach ausprobieren und darum haben wir es gewagt und einen Salatturm gebaut. Die Bauanleitung dazu ist auf unserer Homepage nachzulesen. Immer wieder werden wir von unseren Erfahrungen mit dem Salatturm berichten.