Das Wochenendlager der Wichtel und Wölflinge fand heuer in St. Leonhard bei Freistadt statt. 45 Wichtel und Wölflinge, 8 LeiterInnen und 3 Köche verbrachten die beiden Tage im Steinöckerhaus. Am Samstag konnten die Kinder ihr Pfadfinderwissen beim Spiele-Spiel testen. Da das Wetter sehr unsicher war (Gewitterwahrscheinlichkeit) verbrachten wir diese Zeit ihm Haus. Als dass Wetter sich besserte ging es raus auf den Sportplatz um den Nachmittag mit Ballspielen und Erprobungen zu verbringen. Nach dem Abendessen gingen wir zu einer schönen Lagerfeuerstelle um einen bunten Lagerfeuerabend mit Liedern, Sketchen und Steckerlbrot zu genießen. Vielen Kindern war es um 22.30 Uhr gerade recht ins Bett zu gehen.

Am Sonntag tauchte Reini das Moorgespenst bei den Kindern auf. Er klagte über das trockene Moor, Moorgeister können sich ja nur im feuchten Moor fortbewegen. Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt und besuchten auf 7 Stationen Reinis Freunde die auch im Moor leben. Bei jeder Station gab es als Belohnung Wasser für Reini der sich am Ende der Aktion von den Kindern mit Wasser erfrischen ließ. Als Reini so richtig nass war lief er wieder zurück ins tiefe Moor um seine Freunde zu besuchen.

 

Am 14. Mai 2011 am Nachmittag traf sich eine kleine Gruppe von LeiterInnen im Pfarrhof zum HAPT2 - "Hörschinger Ausbildung Pfadfinder Technik 2", wo Schmidi und Stefan - 2 "alte" erfahrene Hasen auf den Gebieten Zelt- und Kochstellenaufbau" - uns Jungleiter crashten. Wir bauten gemeinsam ein Zelt auf, wiederholten Knoten und Bünde und nahmen eine Kochstelle noch einmal ganz genau unter die Lupe. Dabei konnten uns Stefan und Schmidi mit so manchem wertvollen Tipp und Trick weiterhelfen. Nunmehr freuen wir uns alle bereits auf das Sommerlager mit den Kids, wo wir dann das Gelernte auch im Lageralltag einsetzen können.

Vielen herzlichen Dank an Schmidi und Stefan für eure Zeit und Geduld ;)

WBK11In der Karwoche absolvierte ich den Woodbadgekurs 2011 "Actor - Actress" der PPÖ.
Als einer der 38 Teilnehmer aus ganz Österreich machte ich mir Gedanken zum Thema

„Geschlechtsbezogenes Arbeiten“
- Achten auf die Bedürfnisse von Mädchen und Buben beziehungsweise von Frauen und Männer und wir hinterfragten dabei die Rollenbilder beider Geschlechter.

Es war eine intensive Woche in der ich auch einiges über meine eigene „Rolle“ erfahren konnte. Weiters bestand in diesen 8 Tagen  auch die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen und sich mit anderen LeiterInnen auszutauschen.

Ich danke unserem Gruppenleiter Schmidi der es mir ermöglicht hat, an diesem Kurs teilzunehmen!

Woodbadgekurs 2011

Wie manche von euch wissen habe ich die Ausbildung zum High Kicks Trainer absolviert!

Der Kurs fand von 06.05. bis 08.05.2011 in St. Georgen im Attergau (Scout Camp Austria) statt. Hier lernte ich die Grundlagen für den Ropes Courses, die Inbetriebnahme des Ropes Courses, viele Sicherheitsgrundlagen, den richtigen Umgang mit dem Material, Rette und Bergetechniken, sowie die Abwicklung der Übungsprozesse.

Diese Ausbildung ermöglicht mir/uns das wir mit einer Gruppe oder der Patrulle nach St. Georgen fahren und dort den Ropes Cours benützen. Wer interesse hat, braucht sich nur bei mir zu melden!

Ich möchte mich noch bei der Gruppe bedanken, die mir die Ausbildung ermöglicht hat.

Alle Infos zum Hochseilgarten HighKix im Scout Camp Austria in St. Georgen i.A findet Ihr hier: http://www.highkix.at

bildergalerie_icon

Jeden Tag eine Gute Tag -

im Jahr des Ehrenamtes haben dies die Adler und Leoparden umgesetzt. Gemeinsam haben sie einen nachhaltigen Beitrag zur Gartengestaltung der Krabbelstube geleistet. Dabei wurde ein Weidentipi errichtet, welches einen neuen lebendigen Mittelpunkt im Garten darstellt und den Kindern hoffentlich für viele Jahre Freude bereiten wird. Die Aktion war ein Teil des heurigen Umweltdenkerprojektes zum Thema Gartenvielfalt.

Die 'Ameisen' haben in einer Heimstunde Tetra-Pack-Pflanzkisterl hergestellt. Dafür wurden zuerst Tetra-Packs gesammelt, dann aufgeschnitten und mit Erde befüllt. Daraufhin haben wir Pflanzerln einen neuen Ort zum Wachsen gegeben. So wurden über 80 Tetra-Pack-Pflanzkisterl für das Fensterbankerl fertiggestellt. Der Permakulturgedanke - Wiederverwertung bzw. Wiederverwendung - wurde damit in die Hörschinger Bevölkerung weitergetragen. Die fertigen Kisterl wurden am Pflanzltauschmarkt an Interessierte verschenkt. - Die Ameisen wünschen allen Besitzern gutes Gelingen und viel Freude am 'Gartln'!

Eine kleine, feine Gruppe machte sich am Karfreitag auf, um im schönen Mühlviertel den Lagerplatz zu erkunden. Die Nachricht, dass man festes Schuhwerk braucht, hat sich leider nicht bis zu allen durchgesprochen, aber durch das schöne Wetter war das kein Problem. Der Lagergrund liegt sehr idyllisch eingebettet in der Hügellansschaft. Besonders gefreut haben wir uns über unsere netten Hausleute, Fam. Tauerböck, die uns mit einer ausgezeichneten Jause und Getränke versorgten. Anschließend schauten wir uns noch die Schule von außen an und trafen uns mit dem Bürgermeister, Hr. Holzmann, der uns auch sehr wohlgesonnen ist. Wir wurden überall sehr nett und offen aufgenommen und deshalb ist unsere Vorfreude auf das heurige Lager noch gewachsen.

Unser Sommerlagerplatz befindet sich auf 625m NN, eingebettet in der sanften Hügellandschaft des unteren Mühlviertels 3,5 km südlich der Ortschaft Königswiesen im Bezirk Freistadt.

bildergalerie_icon


Sommerlager 2011 in Königswiesen auf einer größeren Karte anzeigen