Wir RaRo machten uns vergangenen Donnerstagnachmittag, samt Handdesinfektionsmittel und Fiebermesser, auf den Weg nach Amstetten.
Dort angekommen, wurden wir von einem Regenschauer herzlich willkommen geheißen.
In alter RaRo-Manier bauten wir unsere Zelte in Windeseile auf, um es uns so schnell wie möglich gemütlich machen zu können.
Das Regenwetter hielt nicht ewig an und wir verließen unsere gemütlichen Campingsessel, um draußen altbekannte wie auch neue Spiele zu spielen.
Den Höhepunkt an Aktivität erreichten wir samstags mit einer Schnitzeljagd durch Amstetten, welche wir abschließend mit Brettljause und köstlichen Mehlspeisen beim Heurigen ausklingen ließen.