zur BildergalerieWie jedes Jahr im Oktober trafen sich die Wichtel und Wölflinge mit ihren Leitern auch dieses Wochenende im Pfarrhof um sich besser kennen zu lernen. Nachdem alle ihre Schlafsachen abgeladen hatten, ging es auch schon mit den Autos ab, in Richtung Eder-Hof. Dort war eine Zeitmaschine mit einem strengen Türsteher davor welcher die WiWö schon erwartete. Die neugierigen Leiter wollten natürlich wissen, warum es aus der Zeitmaschine heraus raucht und marschierten wagemutig hinein. Was sie nicht wussten war, dass die Zeitmaschine sie alle um 60 Jahre altern ließ. So alt, gebrechlich und vergesslich wollten die Leiter natürlich nicht bleiben und so halfen ihnen die WiWö bei verschiedensten Stationen in der Au dabei den Code zum Zurückstellen der Zeitmaschine herauszufinden. Dank dem tollen Pfadfinderwissen der Kinder wurde dem Türsteher tatsächlich der richtige Code übergeben um die Zeit wieder umzustellen, und die Kinder hatten ihre jungen und fitten Leiter wieder zurück. Zurück im Pfarrhof bereiteten wir schnell unsere Schlafplätze vor und gingen dann zum Singkreiszelt wo wir am Feuer gegrillte leckere Bosna zum Abendessen bekommen haben. Um 19 Uhr startete dann der Singkreis mit allen anderen Pfadfindern und Besuchern. Als es nach diesem vollbepackten Tag kurz vor 22 Uhr zum Zähneputzen und Schlafengehen war, dauerte es auch nicht wirklich lange bis alle tief und fest schliefen. Dafür hat der nächste Tag bei einigen schon vor 6 Uhr begonnen. Um dreiviertel 7 waren dann endgültig alle aufgeweckt und wir starteten mit Frühsport in den Tag. Nach Liegenstützen und Hampelmännern gab es dann endlich Frühstück. Mit den vollen Bäuchen machten wir uns anschließend noch ans Zusammenpacken und Putzen, bis wir uns um 9 Uhr wieder bis zu den nächsten Heimstunden voneinander verabschiedet haben.

Vielen Dank für das tolle Wochenende an die WiWö-Leiter, das Küchenteam, die fleißigen Helfer und natürlich auch an die Kinder!