Nächster Termin

28 Feb
Heimstunde Erdmännchen/Falken/Seeadler
Datum 28.02.2021 14:30 - 16:30

Wir RaRo machten uns vergangenen Donnerstagnachmittag, samt Handdesinfektionsmittel und Fiebermesser, auf den Weg nach Amstetten.
Dort angekommen, wurden wir von einem Regenschauer herzlich willkommen geheißen.
In alter RaRo-Manier bauten wir unsere Zelte in Windeseile auf, um es uns so schnell wie möglich gemütlich machen zu können.
Das Regenwetter hielt nicht ewig an und wir verließen unsere gemütlichen Campingsessel, um draußen altbekannte wie auch neue Spiele zu spielen.
Den Höhepunkt an Aktivität erreichten wir samstags mit einer Schnitzeljagd durch Amstetten, welche wir abschließend mit Brettljause und köstlichen Mehlspeisen beim Heurigen ausklingen ließen.



Unser heuriges Sommerlager wird etwas anders aussehen als die Jahre zuvor. Damit wir dennoch nicht vergessen, wie es vor Pandemiezeiten so war, haben wir ein Video von 2015 ausgegraben, das unser damaliges Lager in St. Stefan am Walde hervorragend portraitiert (vielen Dank an Florian Pöpl).

Dass man Pfadfinder*in ein ganzes Leben lang ist, daran ändert sich natürlich auch heute nichts :)


Kein Lager, trotzdem eine Flaggenparade!

Getreu dem Wahlspruch der Pfadfindergilden "Ich erfülle" haben die härtesten und zähesten Gildemitglieder ein wahnsinnig tiefes Loch in den Boden gerammt,  ausbetoniert und den Pfadfindern einen Fahnenmast samt WOSM - Flagge zum Geschenk gemacht.

Wir von der Pfadfindergilde Hörsching wünschen den Pfadis viele inspirierende, Gemeinschaft stiftende, einfach schöne Flaggenparaden im Zugen von Lagern, Halstuchverleihungen oder Feldmessen.

Auch an anderer Stelle - aber mit dem gleichen Enthusiasmus - wird gearbeitet.

Zur Zeit entsteht gerade die Pflasterfläche unter dem Pavillon. Genau wie auch die Freifläche beim Lagerfeuerplatz wird diese für die im August hoffentlich stattfindenden Sommerlager fertig sein. Wir von der Pfadfindergilde hauen uns jedenfalls noch mächtig ins Zeug und werden auch das gewiss schaffen, damit den Singkreisen, den Lagerfeuern und den gemütlichen Beisammensitzen nichts mehr im Wege stehen kann.

Stay tuned & stay healthy!

8 Stunden Heimstunde? Klingt zwar lang, aber definitiv nicht langweilig!

Nach mehr als 3 Monaten Heimstundenentzug konnten 13 Ranger & Rover plus LeiterInnen und Babyelefanten endlich wieder in den Genuss von verpöntem und doch geliebtem "Rökel"geruch, knusprig verbranntem Steckerlbrot, stereotypischen Knackern sowie heiter-geselligen Lagerfeuergeschichten kommen. Da verwundert es kaum, dass die Zeit im Nu vergeht.

Wir blicken bereits sehnsüchtig der nächsten Heimstunde entgegen - und hoffen auch darauf, im Sommer zwar kein typisches Sommerlager (und leider schon gar kein England-Lager wie ursprünglich geplant), jedoch trotzdem eine gemeinsame Sommeraktion planen und durchführen zu können.

Ihr findet uns auch auf den folgenden Plattformen

facebook instagram youtube rss mail phone